Home


LOGO
 Dr. Alexander Unger Dipl.-Ing (FH) / Architekt

Informationen über die Entwicklung von RenoScreed® EnergieSpar & SanierEstrich im Rahmen einer Dissertation

Im Zuge seiner Tätigkeit als Fachberater und Bauleiter des familieneigenen Estrichbetriebs fiel es Herr Dr. Alexander Unger früh auf, dass es keinen Estrich gab, der alle Notwendigkeiten im Altbausektor abdeckte. Die Anforderungen sind nämlich hier völlig anders als im Neubau. Die Estriche sollen im Sanierungssektor diffusionsoffen, dünn, leicht, schnell trocknend, nicht brennbar und schwindreduziert sein. Manche der bis dahin bestehenden Estriche waren zwar dünn, aber diffusionsdicht, andere waren diffusionsoffen, jedoch relativ dick und schwer. Wieder andere waren zwar leicht, wiesen jedoch nicht die notwendige Tragkraft auf und konnten auch nicht direkt mit den gängigen Bodenbelägen belegt werden.

So entstand im Jahr 2005 die Idee, einen speziellen Sanierestrich zu kreieren. Um die Kreation wissenschaftlich fundiert anzugehen, entschied sich Herr Unger dafür, die Entwicklung im Rahmen einer Dissertation zu betreiben. Herr Dr. Alexander Unger optierte für ein internationales Doktorandenstudium, bei welchem sowohl die Dissertation selbst, als auch die notwendigen Ingenieurprüfungen in Englisch gehalten waren. Auch eine Fremdsprachenprüfung war als Voraussetzung für den Eintritt notwendig. Auf Grund der Produkterweiterungsmöglichkeiten in Richtung Europa ist Dr. Alexander Unger davon überzeugt, dass er damit den richtigen Ansatz gefunden hat. Bis zur erfolgreichen Verteidigung der Arbeit dauerte es schließlich von 2005 – 2009.

Title: Examination and development of techniques for the in-situ production of extremely thin floating screeds in the refurbishment area

Titel (dt.): Untersuchung und Entwicklung von Verfahren zur Herstellung extrem dünnschichtiger, schwimmender Baustellenestriche im Altbaubereich

Das Inhaltsverzeichnis der Dissertation finden Sie unter:
www.RenoScreed-Doktorarbeit.de

Unter www.renoscreed-rezension.de finden Sie eine Rezension zu RenoScreed.

Mit der Hochschule Augsburg fand Dr. Alexander Unger einen geeigneten Partner für die Durchführung der zahlreichen Tests, die für die Arbeit nötig waren. Für das im Zuge der Dissertation entwickelte Produkt RenoScreed® ist in der Zwischenzeit ein Schutzrecht beim Deutschen Patent- und Markenamt eingetragen. Zunächst war an einen europäischen Patentschutz gedacht worden. Auf Grund des Aufwands bei den Übersetzungen der Patentschriften wären für den gewünschten Umfang des europäischen Patenschutzes jedoch Anmeldungskosten in Höhe von ca. 50.000,00 EUR angefallen. Deshalb wurde auf diese aufwändige Lösung verzichtet und ein nationales Schutzrecht eingetragen. Zusätzlich ist RenoScreed® als Wortmarke geschützt. Dass die Produktentwicklung erfolgreich verlief, zeigen auch die vielen Tausend Quadratmeter, die in der Zwischenzeit bereits erfolgreich mit dem Produkt verlegt wurden. Der Einbau des Produktes darf nur von zertifizierten Fachfirmen vorgenommen werden. Diese müssen im Vorfeld eine spezielle Schulung absolviert haben.

Weitere Infos zu dem SanierEstrich RenoScreed®, zur Dissertation, zu Dr. Alexander Unger und zu den Schutzrechten bzgl. RenoScreed® finden Sie unter:

http://www.renoscreed.de
banner_renoscreed_02